Die DPSG organisiert sich

Im Februar findet in Altenberg das erste Reichsthing statt.

Die Reichführertagung beschließt das Pfadfindergesetz; die vorläufige Bundesordnung, die Organisation des Bundes, die Uniform: olivgrüne Hemden, blaue Halstücher, Kreuzlilie sowie das Banner:
rotes Kreuz auf weißem Grund, in der Mitte die Kreuzlilie.

Generalpräses Wolker beruft Willi Werner zum Reichsfeldmeister und Kaplan Wolter zum Reichskuraten.

Wölflingsabzeichen Wölflingsabzeichen

Pfingsten treffen sich die westdeutschen Stämme zu einem Lager im Westerwald. Im Juli folgen einige hundert Jungen aus der Pfalz und den angrenzenden Gebieten der Einladung der Georgspfadfinder zur 900-Jahrfeier des Speyerer Domes.

Überall in Deutschland finden Sommerlager der Pfadfinder statt. Ende 1930 beginnen viele Stämme mit dem Aufbau von Wölflingsgruppen.

Die DPSG zählt zum Jahresende 80 Stämme mit 1450 Pfadfindern.