Zelt und Freizeitgelände Holzerode

Fest in Holzerode Fest in Holzerode

Seit 1976 hat der Stamm Göttingen ein eigenes Zelt- und Freizeitgelände in der Nähe von Göttingen gepachtet. Die Pfadfinder nennen es liebevoll abgekürzt „Holzerode“, denn der schöne Platz grenzt unmittelbar an die Gemarkung des Ortes Holzerode.
Die Entwicklung und Gestaltung des Geländes nach pfadfinderischen und naturnahen Grundsätzen wurde in den folgenden Jahren zu einem großen gemeinsamen Projekt des Stammes. Viele „flinke Hände und flinke Füße“ halfen tatkräftig mit. Was die damaligen Initiatoren hofften, trat sehr schnell ein. Alle Meuten, Trupps und Runden mit ihren Leiterinnen und Leitern nahmen den Platz sofort an. In reizvoller landschaftlicher Lage bieten sich bei Lager und Fahrten vielfältige Möglichkeiten. Abenteuer, Sport und Spaß für große und kleine Gruppen stehen auf dem Programm. Nahezu in jedem Jahr findet hier das große Stammeslager der Göttinger Pfadfinder statt.

Ein Exkurs schildert die Nutzung des Platzes vor der Pfadfinder-Zeit: „Von der Waldwiese zum Sportplatz“

Das Holzerode-Wappen symbolisiert die Verbindung der Göttinger Pfadfinder zum Gelände.

Unter der Überschrift „Aktivitäten auf dem Gelände“ wird chronologisch über vieles was sich so im Laufe der Jahre ereignet hat berichtet.

Wichtig ist es uns, in den einzelnen Berichten Bilder sprechen zu lassen, um möglichst einen lebhaften, spannenden Eindruck zu vermitteln.